TmoWizard's Impressum & Datenschutz   
Dieses Blog ist NOFOLLOW-frei!

Werte Leserinnen und Leser,

wieder einmal starte ich wie schon angekündigt hier eine mehrteilige Reihe. Bis jetzt sind 4 Artikel geplant, auch wenn ich noch nicht alle Links und Informationen dazu habe. Es können aber auch mehr werden, aber das sehen wir dann ja!

Wie die Überschrift schon erklärt geht es hier im ersten Teil unter Anderem über sogenannte „Fake News“ und damit auch das neue „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ (NetzDG, hier der momentan aktuelle Entwurf als PDF), welches wohl wie einst das „Leistungsschutzrecht für Presseverleger“ (LSR) mit Gewalt, dafür aber ohne jeden Verstand auf den Weg gebracht wird.

 

Was sind Fake News?

Ich denke mal, daß der Begriff „Falschmeldung“ jedem bekannt ist! Eine Erklärung sollte also nicht nötig sei, denn nichts anderes sind „Fake News“. Ob nun der deutsche Name oder die englische Bezeichnung verwendet wird bleibt sich gleich, solche Meldungen sind eben falsch!

Das Problem ist jedoch, daß viele Menschen auf solche falschen Meldungen hereinfallen und sie auch noch z. B. auf Facebook weiter verbreiten. Ein absolut krasses Beispiel habe ich da bereits im Februar gefunden, als ich nach Informationen zu diesem Teil der Artikelserie gesucht habe. Vielleicht kennt ja jemand von euch das ziemlich rechte … naja … „Hetzmagazin“ „Politically Incorrect“ (NEIN, die bekommen von mir bestimmt keinen Link! Ich habe deren Feed zur Recherche abonniert, da ich immer erst alle Möglichkeiten zum Vergleich heranziehe, deren Meinung muß ich aber nicht teilen!), dort gibt es seit dem 11. Februar 2017 den Artikel „Nach zwei Tagen offline: Wir sind wieder da!“. Das Ding hat über 250 Kommentare bekommen, wirklich geprüft wurde das aber wohl von niemandem, dazu ein entsprechender Screenshot aus meinem Feed-Reader von eben diesem 11. Februar 2017:

Fake News von PI

Offline sieht anders aus! Tja, PI, das war ein Eigentor per Elfmeter! Doch gehen wir nun einen Schritt weiter bei dem Thema „Fake News“ und betrachten eine andere „Saite“ des Internet. Ihr merkt wohl schon an meiner Schreibweise, daß es jetzt etwas witzig wird:

 

Der Postillion: Mehr Satire braucht das Land!

Ich nehme einmal an, daß so ziemlich jeder von euch das Satire-Magazine „Der Postillion“ kennt. Bei den Politikern im deutschsprachigen Raum aber auch bei vielen anderen Leuten ist das wohl nicht der Fall, mehr als nur einmal fiel jemand auf Meldungen des Postillion oder auch anderen ähnlichen Magazinen herein! Ich suche hier jetzt wirklich keinen passenden Link dazu, denn diese Leute sind ja nun wirklich gestraft bis zu ihrem Lebensende.

Wenn man zum ersten Mal auf den Postillion trifft muß man bei einigen Artikeln aber auch echt überlegen, ob das nun ein Fake ist oder ob die das Ernst meinen. Die schreiben echt gut, das läßt sich nicht leugnen!

 

Sigmar Gabriel: Der Wiederkäuer!

Hiermit kommen wir nun zu bewußten Lügen, welche gerade bei vielen Politikern gerne immer wieder benutzt werden! Am Besten eignet sich hier Sigmar Gabriel, da ich hierüber unter Anderem schon in diesem Artikel geschrieben habe. Selbst heute noch kommt dieser Vollhonk der Politik immer wieder mit der Meldung, daß der Attentäter Breivik aus Norwegen damals wegen der Vorratsspeicherung (VDS) so schnell gefaßt werden konnte!

Das Problem an der Sache ist jedoch, daß es in Norwegen bis heute keine VDS gibt und dieser Schafskopf weiß das auch! Es werden hier durch Herrn Gabriel bewußt diese und ähnliche Lügen verbreitet, damit er dieses nichtsnutzige Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung durchdrücken kann und da wir nun beim Unfug unserer Politiker angekommen sind kommen wir auch gleich zum nächsten Punkt:

 

Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Die Bedrohung der freien Meinungsäußerung!

Was derzeit mit dem bereits im Teaser erwähnten und von mir als PDF zum Download angebotenem Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG, hier ein wirklich passender Artikel bei heise online) abgeht ist ja wirklich nicht mehr normal! Über sämtliche Kritiken hinweg ist da wieder mal ein Gesetz in Arbeit, welches wirklich viele Webseitenbetreiber betreffen wird. Sollte dieses Gesetz tatsächlich durchkommen, dann hätte sich die freie Meinungsäußerung in Sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook wohl endgültig erledigt!

Es ist im Gesetzentwurf übrigens ausdrücklich von den „kommerziellen Sozialen Netzwerken“ die Rede, Blogs, Magazine und ähnliche Plattformen werden nicht erwähnt

..

.

Haben bei dem Entwurf eventuell wieder einmal die staatlichen Medien oder auch der SpinnerSpringer-Verlag mitgewirkt? Zitat aus dem Gesetz:

Zu Artikel 1 (Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken)

Zu § 1 (Anwendungsbereich)

Die Vorschrift definiert den Anwendungsbereich des Gesetzes entsprechend der Zielsetzung, Hasskriminalität, andere strafbare Inhalte, die unter §1 Absatz 3 des Entwurfs fallen sowie strafbare Falschnachrichten auf den Plattformen sozialer Netzwerke wirksamer zu bekämpfen, um die damit verbundenen Gefahren für das friedliche Zusammenleben und für die freie, offene und demokratische Gesellschaft abzuwenden. Die in den §§ 2, 3 und 5 aufgestellten Compliance-Regeln beziehen sich daher nur auf soziale Netzwerke und allein auf rechtswidrige Inhalte, die den objektiven Tatbestand einer der in Absatz 3 genannten Normen erfüllen.

Zu Absatz 1

Die Compliance-Pflichten des Gesetzes sollen nur sozialen Netzwerken, nicht allen Diensteanbietern nach dem TMG auferlegt werden. Soziale Netzwerke werden in Absatz 1 Satz 1 definiert als Telemediendiensteanbieter, die mit Gewinnerzielungsabsicht Plattformen im Internet betreiben, die es Nutzern ermöglichen, beliebige Inhalte mit anderen Nutzern auszutauschen, zu teilen oder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Telemediendiensteanbieter sind solche, bei denen die elektronische Informationsbereitstellung im Vordergrund steht. Die Begriffsbestimmung folgt Artikel 2 Buchstabe b e-commerce-RL. § 2 Nummer 1 TMG gilt entsprechend.

Ein Blog wie z. B. mein Castle hier ist folglich nicht betroffen, ich zitiere nochmal:

Soziale Netzwerke werden in Absatz 1 Satz 1 definiert als Telemediendiensteanbieter, die mit Gewinnerzielungsabsicht Plattformen im Internet betreiben, die es Nutzern ermöglichen, beliebige Inhalte mit anderen Nutzern auszutauschen, zu teilen oder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Tja, mein Castle hier ist „nur“ ein Blog und ohne Gewinnerzielungsabsicht. Mit dem Gesetz kann man sich nach dem Ausdruck meinetwegen den Arsch abwischen, aber „richtige“ Hetzseiten wird man damit nicht treffen! Wobei ich vom Ausdrucken dieses Blödsinns abrate, das wäre nur Verschwendung von Energie, Papier und Tinte oder Toner.

 

Mein Fazit:

Kommen wir nun zum Ende des ersten Teiles dieser Artikelserie. Natürlich sollte man rigoros gegen Hass- und Hetzkommentare vorgehen, am Besten durch löschen dieser Dinger. Dieses neue Gesetz wird dabei aber nur wenig bis gar nichts beitragen, da es wirklich genügend andere Hetzseiten neben den sozialen Netzen gibt! Diese werden in diesem Entwurf jedoch nicht einmal erwähnt, obwohl einige davon sogar „Gewinnerzielungsabsichten“ haben und dort entsprechend bezahlte Werbung schalten.

Zudem gibt es dann z. B. auch noch das sogenannte „Darknet“, welches sich eh nicht wirklich regulieren läßt! Die Nutzer dort werden sich höchsten köstlich darüber amüsieren, viel mehr wird da aber kaum passieren. Das Gesetz ist also die Zeit gar nicht wert, welche zur Ausarbeitung nötig war. Unsere Politiker beweisen damit nur zum wiederholten Mal, daß das Internet für sie immer noch Neuland ist.

 

Viele Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augusta Vindelicorum

Y gwir yn erbyn Y byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 Alarmstufe rot: Gefahren im Internet Teil I – Fake News von TmoWizard ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Über TmoWizard

Ich blogge hier aus Spaß am Schreiben über verschiedene Themen, wobei es auf meinem Castle kein Hauptthema gibt. Es kommt immer darauf an, was denn so gerade Sache ist.

Nebenbei läuft hier die Rockantenne dazu, denn bekanntlich geht ja mit Musik alles besser! ;-)

Ansonsten lese ich gerne irgendwelche Romane, wobei hier neben Fantasy und Horror auch Science-Fiction, Krimis und Western nicht fehlen dürfen!

Ach ja: Trotz meinem Alter lese ich immer wieder Asterix, wobei mir leider ein Album fehlt.

Alles weiter über mich kann man hier im Internet finden … naja, zumindest ein bißchen was. Ein Magier wird niemals alle seine Geheimnisse preisgeben, geht ja mal gar nicht! :-D

1 Kommentar zum Artikel

  • Manuel (2 Kommentare) sagt:
    Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Flaschmeldungen sind derzeit ein echtes Problem geworden. Besonders unkritische Menschen, die nichts hinterfragen nehmen solche News für bare Münze.

    Beste Grüße,

    Manuel

    (Edit by TmoWizard: Link gelöscht, Werbung für Schlüsseldienste mag ich nicht!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hier sind auch Kommentarlinks nofollow frei!