TmoWizard's Impressum & Datenschutz   
Dieses Blog ist NOFOLLOW-frei!

Liebe Leserinnen und Leser,

ihr kennt ja sicher die Bezahl-Abos mancher Verlage. Ich möchte nun in diesem Artikel erklären, warum solche Angebote nicht wirklich von Erfolg gekrönt sind. Dafür gibt es meiner Ansicht nach verschiedene Gründe, auf einige möchte ich hier eingehen. Besonders lang wird der Artikel wohl nicht, er soll ja nur kurz meine Meinung darstellen!

 

Bezahl-Abos sind zu teuer!

Der wohl wichtigste Grund dürfte sein, daß diese Abos schlicht zu teuer sind! Wenn man wie ich an verschiedenen Themen interessiert ist, dann müßte ich auch dementsprechend viele Abos haben. Das geht ja gar nicht, wenn man sich so die Preise ansieht. Es geht los bei ein paar Cent pro Artikel und endet bei ganzen Monats-Abos, welche dann gleich bei 30,00 €uro und mehr liegen können!

Wenn man nun wie ich ein Blog führt, in welchem ich auch Links zu verschiedenen Verlagen setze, dann hättet ihr als Leser ebenso ein Problem wie ich:

Ihr als Leser könntet die entsprechenden Artikel der Verlage gar nicht lesen und ich müßte sie teuer bezahlen!!

Ich habe hier in meinem Feed-Reader schätzungsweise 20 – 30 Verlage, da wären im Monat schnell mal ein paar hundert €uro weg! Ehrlich gesagt hätte ich mir das nicht einmal bei meiner letzten Arbeitsstelle leisten können, jetzt als Empfänger von Hartz-IV fällt das natürlich erst recht flach. Damit kommen wir zum nächsten Punkt:

 

Fehlender Informationsfluß!

Durch die Paywalls sind viele Informationen nicht für alle zu erreichen, daß halte ich nicht für zielführend! Wenn man sich die entsprechenden Informationen nicht mehr leisten kann, dann haben die Verlage ihr Ziel der Informationsweitergabe eindeutig verfehlt.

Dabei gibt es außerdem das Problem, daß man sich die selben Informationen dank dem Internet jederzeit von anderer Stelle kostenlos besorgen kann! Durch die Paywall werden also die geneigten Leserinnen und Leser zur Konkurrenz getrieben, was den Verlagen zwangsweise einen Verlust einbringt.

Für einen Blogger wie mich ist Information aber wichtig, denn ohne diese kann ein Blog ja nicht existieren! Dazu muß es aber auch möglich sein, daß ich die entsprechenden Informationen kostenlos an euch weitergeben kann. Ich kann ja schlecht von euch erwarten, daß ihr bei all diesen Verlagen ein Abo abschließt!

 

Das Internet, unendliche Weiten!

Ein gehöriges Problem für die Verlage vor allem in Deutschland ist, daß sie bis heute nicht wirklich im Internet angekommen sind! Nachrichten verbreiten sich hier auf unterschiedliche Weise sehr schnell, auf Verlage ist man hierbei aber oft gar nicht angewiesen.

Gerade im Zeitalter von Facebook, Twitter & Co ist eine Paywall so ziemlich das Dümmste, was den Verlagen hätte einfallen können. Außerdem gibt es auch noch entsprechende Blogs, wobei man bei allem jedoch sehr genau auf den Wahrheitsgehalt achten sollte. Was hier teilweise für Unfug im Internet kursiert ist ja mal ganz übel, sprich „Fakenews“!

Leider ist es aber tatsächlich so, daß selbst nach beinahe 10 Jahren sogar große Verlage immer noch auf Artikel des Postillon herein fallen und dessen Beiträge ungeprüft weiter verbreiten. Selbes gilt auch für das Morgengagazin, wobei hier ja eigentlich schon der Name für sich sprechen sollte!

 

Lügenpresse?

Ich möchte jetzt nicht auf den allgemeinen Tenor der „Lügenpresse“ eingehen, denn das halte ich doch für etwas übertrieben! Sicher wird auch über die Verlage ziemlich viel Blödsinn vertrieben, meistens liegt das jedoch an der schlechten Recherche.

Das Problem hierbei ist jedoch, daß wenn ein Verlag eine Meldung bringt, dann springen die Anderen gleich auf den selben Zug! Daß das schnell mal in die Hose gehen kann ist bekannt, das beste Beispiel ist hier immer wieder der Postillon.

Ein großes Problem sehe ich jedoch immer wieder, wenn manche Nachrichten nur teilweise übermittelt werden. Da werden dann Zitate aus dem eigentlichen Content gerissen und so übermittelt, daß sie plötzlich einen ganz anderen Sinn ergeben. Hier könnte man dann tatsächlich von der „Lügenpresse“ reden, da die solcher Art verbreitet Nachricht ja wirklich nicht mehr ganz den Tatsachen entspricht!

 

Bürgerfern!

Ein großer Nachteil an den meisten Verlagen ist, daß dort oftmals auch Politiker im Vorstand sitzen. Dadurch können viele auch nicht neutral berichten, sondern nur im Namen der entsprechenden Partei! Hier entsteht dann ein Ungleichgewicht, welches so auch an die Leser weitergegeben wird. Immerhin ist es ja so, daß jeder so seine „Lieblinge“ hat, welche zur Informationsgewinnung herangezogen werden.

Gerade aus diesem Grund habe ich auch so viele Feeds abonniert, damit ich bei einer Recherche eben vergleichen und entsprechende meine Schlüsse daraus ziehen kann! Leider ist es aber inzwischen durch mehrere Studien erwiesen, daß das eher eine Seltenheit ist. Dadurch werden allerdings viele Leute sehr einseitig informiert, da sie sich eben nur ihre Lieblingslektüre zu Gemüte führen.

Bei vielen Leuten auch aus meinem eigenen Umfeld sehe ich das sehr gut an dem ganzen Unsinn, welchen sie z. B. bei Facebook immer wieder „liken“ und teilen, obwohl die entsprechenden Meldungen zum Teil schon seit Jahren als „Fakenews“ entlarvt wurden! Die meisten davon lesen dabei weder den entsprechenden Artikel noch betreiben sie darüber Recherche, sie sehen nur die Überschrift und den Teaser, dann wird auch wie verrückt der komplette Blödsinn zum tausendsten mal geteilt.

 

Mein Fazit:

Man sollte immer mehrere Quellen zur Information verwenden und ausgiebig recherchieren, was man da so über das Internet verbreitet. Dazu ist es jedoch notwendig, daß die entsprechenden Informationen frei zur Verfügung stehen und nicht hinter einer Paywall versteckt werden!

Niemand kann es sich leisten, daß sie/er sich 10 oder mehr Abos im Monat leisten kann. Durch diese Abos gibt es zudem eine Ungleichheit im Informationsfluß, welche nicht vorhanden sein darf!

Mir ist dabei allerdings klar, daß die Journalisten ebenso wie die Verlage für ihre Arbeit irgendwie Geld sehen müßen, eine Paywall ist hierfür aber nicht geeignet! Sie beschleunigt nur das Sterben der Verlage, zu mehr ist sie nicht zu gebrauchen.

 

Viele Grüße nun aus der Schreibstube von TmoWizard’s Castle zu Augusta Vindelicorum Schreibersmilie

Y gwir yn erbyn Y byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 Presseverlage: Warum eine Paywall nichts bringt! von TmoWizard ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Über TmoWizard

Ich blogge hier aus Spaß am Schreiben über verschiedene Themen, wobei es auf meinem Castle kein Hauptthema gibt. Es kommt immer darauf an, was denn so gerade Sache ist. Nebenbei läuft hier die Rockantenne dazu, denn bekanntlich geht ja mit Musik alles besser! ;-) Ansonsten lese ich gerne irgendwelche Romane, wobei hier neben Fantasy und Horror auch Science-Fiction, Krimis und Western nicht fehlen dürfen! Ach ja: Trotz meinem Alter lese ich immer wieder Asterix, wobei mir leider ein Album fehlt. Alles weiter über mich kann man hier im Internet finden ... naja, zumindest ein bißchen was. Ein Magier wird niemals alle seine Geheimnisse preisgeben, geht ja mal gar nicht! :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hier sind auch Kommentarlinks nofollow frei!