TmoWizard's Impressum & Datenschutz   
Dieses Blog ist NOFOLLOW-frei!

Werte Leserinnen und Leser,

Maas: Yes we scan!

Quelle und Copyright: Unbekannt, bearbeitet von mir!

 

so hat sich das mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) unser Bundesjustizkasperl Heiko Maas wohl nicht vorgestellt. Ausgerechnet der pöse, pöse Putin aus Rußland will nun dieses Gesetz kopieren und unsere BundesreGIERung schaut ziemlich dumm aus der Wäsche! Sie können ja nicht meckern wegen Zensur und Überwachung, wenn sie mit dem NetzDG als Vorbild für andere ReGIERungen als Vorbild dienen.

 

Doch beginnen wir erst einmal von vorne, denn es waren ja wirklich genügend Leute gegen dieses Gesetz! Ich ebenfalls, wie man aus verschiedenen Artikeln hier auf meinem Castle feststellen kann. Tja, nun ist es zu spät zum meckern, sonst lacht uns der Rest der Welt erst recht aus! Sehen wir uns erst einmal den entsprechenden Artikel von Reporter ohne Grenzen (RoG) an:

 

Russland kopiert Gesetz gegen Hassbotschaften

Zitat RoG:

Das russische Parlament diskutiert ein neues Gesetz, um Inhalte in sozialen Netzwerken stärker zu kontrollieren, und orientiert sich dabei ausdrücklich an dem Ende Juni in Deutschland verabschiedeten Gesetz gegen Hassbotschaften im Internet.

In Russland wird das Internet immer stärker kontrolliert, Nutzer sollen nicht mehr anonym kommunizieren dürfen und ihre Daten ausschließlich in Russland gespeichert werden.

(Sorry, aber DAS mußte einfach sein!   )

Das kommt eindeutig davon, wenn man zuerst handelt und dann … tja, nicht denkt! Das ging noch nie gut, aber unseren Bundesjustizminister hat das irgendwie nicht die Bohne interessiert. Sämtliche Warnungen wie z. B. die von RoG gingen irgendwie bei einem Ohr rein und beim anderen Ohr wieder raus was darauf schließen läßt, daß dazwischen nur ein ziemlich großer Hohlraum sein muß!

Protect Snowden

Quelle und Copyright: campact.de

 

 Der Feind macht es nach!

Insgeheim habe ich solch eine Reaktion von anderen Staaten erwartet, nur in meinen Artikeln habe ich es bisher nicht erwähnt. Dank den Enthüllungen von Edward Snowden bin ich ja aus der Ecke der Verschwörungstheoretiker heraus, ich wollte nicht unbedingt wieder da rein gedrückt werden! In dem Fall brauche ich mir jetzt allerdings wirklich keine Sorgen mehr darüber machen, das Kind ist bereits in den Brunnen gefalle und der Herr Justizminister Heiko Maas hat sich die goldene Arschkarte redlich verdient:

 

Die goldene Arschkarte

Quelle und Copyright: www.willykuesters.de, allerdings existiert diese Seite leider nicht mehr!

(Übrigens: Wie ihr seht probiere ich gerade, daß ich meine Artikel etwas mit entsprechenden Grafiken oder so aufzupeppen. Hauptsächlich verwende ich dafür frei verfügbare Bilder, wobei bei einigen leider keine Quelle zu finden ist. Solltet ihr dazu etwas finden, dann benachrichtigt mich bitte!

Übertreiben werde ich mit den Graphiken nicht, da mir hier nur begrenzt Speicherplatz zur Verfügung steht. Einige Graphiken werde ich folglich direkt verlinken, auch wenn das eventuell suboptimal ist. Wie im Fall der „goldenen Arschkarte“ kann es ja passieren, daß die entsprechende Seite aufgegeben wird!)

BlumenzauberEinen Dank an Herrn Maas muß ich hier aber doch aussprechen, denn besser hätte man meine angebliche „Verschwörungstheorie“ gar nicht bestätigen können. Herzlichen Glückwunsch hierzu!

 

Zitat RoG:

„Unsere schlimmsten Befürchtungen werden wahr: Das deutsche Gesetz gegen Hassbotschaften im Internet dient undemokratischen Staaten nun als Vorlage, um gesellschaftliche Debatten im Internet einzuschränken“, sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr. „Auch in Russland sollen in Zukunft Mitarbeiter sozialer Netzwerke unter hohem Zeitdruck darüber entscheiden, welche Informationen gelöscht werden. In einem Land ohne unabhängige Gerichte, die den Schutz der Meinungsfreiheit durchsetzen könnten, ist das eine verheerende Entwicklung. “

Wie geschrieben ist es nun zu spät. Natürlich kann unsere ReGIERung bei anderen Staaten sich nicht über deren Gesetze echauffieren, wenn sie selbst eben diese Gesetze in die Wege geleitet haben. Ich als Raucher kann ja schließlich auch keinem anderen das Rauchen verbieten, die lachen einen dann doch nur aus und das zurecht!

Das Problem dabei ist, daß unsere ReGIERung über so etwas gar nicht erst nachdenkt und entsprechende Warnungen von Fachleuten komplett ignoriert. Anwälte, verschiedene Journalistenverbände, IT- und Sicherheitsfirmen, einige Parteien und auch einige Telekommunikationsfirmen haben dagegen protestiert, aber es hat nichts gebracht. Das Gesetz ist durch und wir alle dürfen nun damit leben, ob wir das nun wollen oder nicht!

 

Ich hab ja nichts zu verbergen!

Wieder höre ich über all diesen schwachsinnigen Satz, der leider die Dummheit der entsprechenden Personen bestätigt! Claudia hat hierzu einen Artikel geschrieben, den ihr euch unbedingt gründlich durchlesen solltet, aber wirklich gründlich:

Mich trifft es ja nicht….

Vor allem folgender Absatz trifft den Nagel direkt auf den Kopf, Zitat:

Seid Ihr sicher? Kennt Ihr denn alle, in deren Adressbüchern Ihr steht, wirklich gut? Follower, FB-Freunde, Kontakte allüberall – die meisten versuchen doch gar nicht mehr, irgend einen Überblick zu behalten, wie denn auch? „Lade dein Adressbuch hoch, um deine Freunde und Bekannten zu finden“ ist ein Standard-Ansinnen nahezu aller sogenannten „sozialen Netze“. Mir wurden schon oft wildfremde Leute vorgestellt, die ich angeblich kennen sollte, weil die Software irgendwelche Verbindungen zu diesen Personen festgestellt hat. Über sechs oder sieben Ecken kennt jeder jeden, das war schon vor den Zeiten des Internets eine Behauptung, die immer mal wieder experimentell verifiziert wurde.

Der Ohrenstuhl: Wir hören alles! - Dieses Bildchen wurde von mir vor längerer Zeit erstellt, hatte ursprünglich damals nichts mit dem Thema Überwachung zu tun!

© TmoWizard

 

Ein Volltreffer, besser hätte ich das auch nicht formulieren können! Danke Claudia, auch wenn es wohl nichts bringt. Ich erkläre das in meinem Umfeld seit Jahren, aber irgendwie sitzen die Leute alle in ihren Sesseln und haben den Kopf auf Durchzug gestellt. Wie oben bei den Politikern gehen die Worte bei den Leuten zum einen Ohr rein und zum anderen Ohr wieder raus.

Mein selbsterstelltes Bildchen mit dem Ohrenstuhl verdeutlicht es ungewollt geradezu:

Zwischen den Ohren existiert nur das Brett vor dem Kopf!

 

(Das Bildchen war eigentlich eine Übung für GIMP, bei der mir aus gutem Grund zu dem Zeitpunkt nichts besseres einfiel! Ich dachte damals am 23.11.2011 auch gar nicht, daß es einmal ganz anders so treffend zu gebrauchen ist. Genauer gesagt hat das Bild eine völlig andere Bedeutung:

Es war der 14. Todestag meines Vaters, denkt mal darüber nach! )

 

Ich möchte ehrlich gesagt nicht wissen, in welchen wildfremden Adreßbüchern ich inzwischen stehe. Wahrscheinlich bei tausenden von Leuten weltweit, obwohl ich von denen noch nie etwas gehört oder gelesen habe und welche ich auch niemals treffen werde!

„Lade dein Adressbuch hoch, um deine Freunde und Bekannten zu finden“

Von Qwertyxp2000 - CC-BY-SA 4.0

Von Qwertyxp2000 – CC-BY-SA 4.0

 

Jenen Spruch liest man ständig und leider machen das sehr viele Leute auch noch, ohne die „Freunde und Bekannten“ zu fragen, ob die das überhaupt wollen! Ich wundere mich schon lange nicht mehr, woher denn die ganzen SPAMMER meine Mail-Adresse haben. Schließlich habe ich ja genügend „Freunde“, „Bekannte“ und „Follower“, die erledigen das schon für mich! Die wissen garantiert alle besser was für mich gut ist, dafür sind sie ja da… oder so…

 

Leider ist genau diese Denkweise sehr weit verbreitet, auch wenn man noch so oft davor warnt. Ich habe etliche Informationen über mich schon auf chinesischen, japanischen, indischen und keine-Ahnung-wo-noch-Webseiten gefunden, inzwischen kann man mich damit nicht mehr schockieren! Man redet dabei gegen eine Wand aus einem Material, welches es eigentlich in unserem Universum gar nicht gibt.

 

Übrigens erinnert mich das NetzDG an etwas anderes, vielleicht geht es euch ja ebenso:

China zwingt Minderheit Überwachungs-App auf

Zitat:

Die App durchsucht automatisch sämtliche Dokumente, Bilder und Videos, die auf dem Smartphone vorhanden sind, nach „terroristischen“ Inhalten, wie sie in einer Datenbank der Regierung aufgelistet sind. Die App zeichnet außerdem sämtliche Konversationen auf, die der Nutzer in den Chat-Apps Weibo und WeChat führt. Protokolliert werden auch Identifikationsnummern der verwendeten Geräte, die verwendeten SIM-Karten und WLAN-Zugangsdaten.

Warum nur habe ich das dumme Gefühl, daß so etwas auch bei uns hier in der BRD kommen wird?

Ach ja, na klar:

Ich bin ja ein Verschwörungstheoretiker!

Dumm nur, daß mir Edward Snowden da was anderes sagt! Meine angebliche „Verschwörungstheorie der vollständigen Überwachung in Deutschland“ hat sich ja dank ihm bestätigt, wissen oder gar glauben will das trotzdem niemand… wenn Blödheit weh täte…

Logo der NSA

Logo der NSA

 

Dazu ein paar „freundliche“ und aktuelle Worte von William Binney, dem früheren technischen Direktor des US-Geheimdienstes NSA:

 

„Massenüberwachung ist gegen Terrorismus wirkungslos“

Zitat:

futurezone: Sie haben 2001 die NSA verlassen und kritisieren seither die Massenüberwachung des Geheimdienstes, warum?
William Binney: Massenüberwachung ist gegen Terrorismus wirkungslos. Es ist eine Lüge, wenn man sagt, wir müssen unsere Privatsphäre aufgeben, um Sicherheit zu bekommen. Die NSA speichert so viele Daten, wie sie kriegen kann, aber sie kann damit wenig anfangen.

Warum nicht?
Weil sie nicht in der Lage ist, die Daten zu analysieren. Sie haben zwar Informationen über jeden Menschen auf diesem Planeten, sie können die Bevölkerung kontrollieren und zerstören damit die Grundlagen der Demokratie. Aber das was sie damit erreichen wollen, nämlich den Terrorismus zu bekämpfen, gelingt ihnen nicht.

Ich denke einmal, daß hier im Moment wirklich keine weiteren Worte mehr notwendig sind! Aus diesem Grund:

 

Mein Fazit:

Paßt einfach auf, welche Daten ihr von wem in’s Internet stellt. Vor allem achtet auf eure eigenen Daten, die gehören schließlich euch und sonst niemandem! Warum stellt ihr sie also jedem wildfremden öffentlich zur Verfügung, muß das denn sein? Ich werde dazu übrigens meine Reihe „Alarmstufe rot:“ fortsetzen und eine entsprechende Seite dazu erstellen, aber bisher habe ich dazu ja nur einen Artikel geschrieben. Ich arbeite daran, dauert halt etwas!

In dieser Artikel-Serie werde ich teilweise Themen zusammenfassen, welche ich schon öfter hier auf dem Castle erwähnt habe. Weiterhin werden aber auch Themen aufgegriffen, welche ich bisher hier noch nicht angesprochen habe. Ich kann euch aber versprechen, daß hierzu einiges zusammenkommt!

 

Viele Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augusta Vindelicorum

Y gwir yn erbyn Y byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 #NetzDG: Russland kopiert Justizminister Heiko Maas! von TmoWizard ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Über TmoWizard

Ich blogge hier aus Spaß am Schreiben über verschiedene Themen, wobei es auf meinem Castle kein Hauptthema gibt. Es kommt immer darauf an, was denn so gerade Sache ist. Nebenbei läuft hier die Rockantenne dazu, denn bekanntlich geht ja mit Musik alles besser! ;-) Ansonsten lese ich gerne irgendwelche Romane, wobei hier neben Fantasy und Horror auch Science-Fiction, Krimis und Western nicht fehlen dürfen! Ach ja: Trotz meinem Alter lese ich immer wieder Asterix, wobei mir leider ein Album fehlt. Alles weiter über mich kann man hier im Internet finden ... naja, zumindest ein bißchen was. Ein Magier wird niemals alle seine Geheimnisse preisgeben, geht ja mal gar nicht! :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hier sind auch Kommentarlinks nofollow frei!