TmoWizard's Impressum   
Dieses Blog ist NOFOLLOW-frei!

WordPress Calotropis Theme 2

von

Michael (Mike, TmoWizard) Speier

Nachdem der Hersteller von Calotropis (itx) dieses aufgegeben hat (letztes Update am 21. Dezember 2010) und ich kein passenderes Theme fand habe ich mich wie in diesem Artikel erwähnt entschlossen, daß ich Calotropis auf eigene Faust als Calotropis Theme 2 weiter entwickeln bzw. warten werde (Fork). Wie schon beim SeaMonkey/Thunderbird Add-on clamdrib LIN mache ich das rein freiwillig und ich verdiene daran auch nichts!

 

Hier eine kurze Beschreibung von Calotropis Theme 2:

Ein großartiges Theme mit vielen Funktionen: 6 Widgets Bereiche; verschiedene Layouts mit Sidebar rechts, links, beidseitig oder gar keine Sidebar; flexible oder feste Breite auch für die Sidebar; Magazine Style oder traditioneller Style; 5 verschiedene Farbschemen, auf Wunsch kann ich auch weitere hinzufügen; alle Links sind auch bei Kommentaren auf DoFollow geschaltet, dies  kann individuell eingestellt werden; der Link-Manager von WordPress wurde wieder aktiviert, dieser war seit WordPress 3.5 deaktiviert; die Funktion fsockopen() wieder integriert, welche ab WordPress 3.7 entfernt wurde; veränderbarer Header, Hintergrund, CSS und viele andere Funktionen, die man eigentlich nur bei einem Premium Theme findet! Support für das Navigationsmenü von WordPress ab Version 3.0 ist natürlich vorhanden, wobei Calotropis ein eigenes Navigationsmenü mitbringt. Ein Tabbed Sidebar Widget mit bis zu 5 Tabs ist ebenfalls integriert.

Und hier ein Screenshot wie ein Blog mit Calotropis Theme 2 aussehen kann:

Screenshot Calotropis Theme 2

Quelle: TmoWizard

Das jeweils aktuelle Calotropis Theme 2 könnt ihr hier als Paket (*.zip) herunterladen:

TmoWizard’s WordPress Calotropis Theme 2

Das ist natürlich alles offline mit ClamAV und online bei virustotal auf Viren geprüft worden. Wer es also versuchen will bitte schön, tut euch keinen Zwang an. Ich kann euch versprechen, daß fast nichts schief gehen kann… aber eben nur fast!

Einfach die ZIP-Datei auspacken und den kompletten Ordner „calotropis-theme-2“ in das entsprechenden Verzeichnis (wp-content/themes/) auf eurem Server kopieren, dann das Theme in WordPress.org aktivieren, ein bißchen damit experimentieren und freuen über ein neues Blogdesign!

Sollten Fehlern auftreten, dann meldet diese bitte hier auf der Seite als Kommentar, Mail-Support wird nur in Ausnahmefällen geleistet! Und komme mir niemand mit speziellen Änderungswünschen, dafür reichen meine Kenntnisse in PHP nicht wirklich aus! Kleinere Anpassungen über CSS wie z. B. die Farbe sind zwar möglich, alles andere könnt ihr selbst an euren Blog anpassen (zu CSS siehe auch weiter unten). Nur zwei spezielle Dateien werden von mir immer an das jeweilige Blog angepaßt, wobei das für eine auch nur bedingt gilt, nämlich wenn ich selbst das Blog aufsetze!

Bitte denkt dabei auch daran, daß eine kommerzielle Nutzung von Calotropis Theme 2 unerwünscht und auch nicht erlaubt ist!

 

Änderungen gegenüber der ursprünglichen Version 1.5.2:

  • Da die Entwicklung eingestellt wurde und der Hersteller itx nicht mehr existiert Übernahme durch mich, Michael (Mike, TmoWizard) Speier.
  • Informationen zu itx entfernt bzw. ersetzt. Die Datei „readme.txt“ wurde entsprechend angepaßt.
  • Da für mich unbrauchbar Wechsel der Lizenz zur CC Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International (CC BY-NC-SA 4.0). Diese gilt nur für das eigentliche Theme, nicht aber für bestimmte Funktionen!
  • ‚itx‘-Funktionen durch ‚tmo‘-Funktionen ersetzt, z. B. itx_sidebar(’name=sidebar&pos=right‘; nach tmo_sidebar(’name=sidebar&pos=right‘;.
  • Fast alle Fehlermeldungen des Plugins „Theme Check“ wurden beseitigt bzw. entsprechende Funktionen aktualisiert, z. B. REQUIRED: get_option(‚home‘ was found in the file includes/navigation.php. Use home_url() instead.
  • Das „Tabbed Sidebar Widget“ wurde repariert, da es das komplette Layout der Sidebar durcheinander brachte!
  • Texte teilweise auf Deutsch übersetzt, siehe „nächste Schritte“.
  • Funktion ’noff‘ hinzugefügt, hierzu ist das Plugin „NoFollow Free“ von michelem erforderlich → hinzugefügt →  nun fest integriert!
  • Weitere Änderungen folgen, diese werden weiter unten beschrieben.

 

Als nächste Schritte geplant:

  • Erwünscht: Konvertierung von Artikel nach Seiten und umgekehrt. Das wird wirklich sehr schwer, aber das geht!
  • Erwünscht: Eventuell Buttons für Twitter, Facebook & Co als Funktion einfügen → Wieder ein Plugin weniger!
  • Erwünscht: Weitere Funktionen eventuell auslagern, falls sich das nicht negativ auf die Ladegeschwindigkeit des Theme auswirkt. Darüber ziehe ich allerdings noch einige Informationen ein, da ein lahmes Blog ein schlechtes Blog ist!
  • Erwünscht: Kleinere Bilder (max. 80×80px) wie z. B. andere Smilies auch für Besucher in den Kommentaren erlauben. Erledigt!
  • Erwünscht: Das Plugin „NoFollow Free“ integrieren, da es wohl nicht mehr weiter entwickelt wird. Erledigt!
  • Dringend erforderlich: Alle erforderlichen Texte auf Deutsch übersetzen, aktueller Status als Text-Datei. Scheinbar fehlen nur noch zwei Dateien, welche ich bis jetzt nur unvollständig übersetzt habe!
  • Dringend erforderlich: Schriftart in der Sidebar ändern, da das kleine L wie das große i aussieht! Erledigt!
  • Dringend erforderlich: Derzeit können keine Pingbacks/Trackbacks empfangen werden und mir ist nicht bekannt, ob das am Theme oder am Server/Hoster liegt! Erledigt!
  • Dringend Erforderlich: Schriftgröße der Kommentare ändern, da nun viel zu groß! Erledigt!
  • Erforderlich: Restliche Warnmeldungen des Plugins „Theme Check“ beseitigen, auch wenn die nicht so wichtig wie die beseitigten Fehlermeldungen sind.

 

04.12.2016, 12:30 Uhr:

Änderungen in Calotropis 2.0.4:

Wie schon in diesem Artikel erwähnt bringt Calotropis nun eigene Smilies mit, welche ihr jedoch nach eigenem Gusto anpassen könnt! Das Ganze funktioniert nicht nur hier bei meinen Artikeln, sondern auch im neuen Editor für Kommentare, welcher wie hier erwähnt über ein entsprechendes Plugin ermöglicht wird.

Weiterhin habe ich durch den Rauswurf verschiedener anderer Plugins auch die Ladezeit des Castle weiter erhöhen können, auch wenn sich das jetzt nicht so arg auswirkt. Einen kleinen internen Fehler an Calotropis habe ich auch beseitigt, welcher aber eigentlich nicht wirklich gestört hat und ich ihn deshalb nur durch einen dummen Zufall entdeckte!

 

11.11.1016, 21:30 Uhr:

Änderungen in Calotropis 2.0.3:

In WordPress 3.5 wurde der Link Manager deaktiviert. Dieser ist nun wieder aktiviert, da ich diesen wieder haben wollte! Hierfür extra ein Plugin zu verwende halte ich ebenso für ziemlichen Unfug wie die Deaktivierung dieser Funktion, folglich ist er nun wieder da.

Außerdem habe ich das Plugin „Most Commented Widget“ wurde als Funktion integriert, da ich dieses Sidebar-Widget für informativ für die Besucher halte. Da das Plugin offensichtlich nicht weiter entwickelt wird ist es nun eine Funktion von Calotropis, wodurch ich mich um etwaige Fehler besser kümmern kann.

 

05.11.2016, 22:21 Uhr:

Update am 06.11.2016, 12:13 Uhr:

Version von „Calotropis Theme 2“ angehoben, aktuell ist nun Version 2.0.2!

Zwei Drei weitere nicht mehr weiter entwickelte Plugins wurden als Funktion integriert, von denen die zwei letztgenannten aber still im Hintergrund arbeiten und keine Einstellungsmöglichkeiten haben:

  1. visitorcounter von Elias Schwerdtfeger
  2. atom-default-feed
  3. das CwCity-Plugin für Fsockopen von „chrwhm“, Moderator des Forums

Die letztgenannte Funktion wurde ja aus WordPress mit Version 3.7 entfernt, Calotropis bringt sie nun wieder in’s Spiel! Natürlich geht das nur, wenn der verwendete Hoster das erlaubt, ansonsten bemerkt ihr davon normalerweise nichts. Zum Feed-Plugin schreibe ich jetzt nichts, das würde bei weitem den Rahmen sprengen!

Weiterhin funktionieren nicht nur die Kommentare wieder, sondern auch Trackbacks/Pingbacks gehen wohl wieder in beide Richtungen! Hier war ebenfalls ein Plugin schuld, welches ich nun entfernt habe. Die ganze Bastelei hat für euch als Besucher den Vorteil, daß mein Castle dank der immer weniger werdenden Plugins deutlich schneller lädt wie früher!

Aus dem Grund werden demnächst eventuell noch mehr Plugins durch eigene Funktionen in Calotropis ersetzt werden, welche dann auch durch ein Update von WordPress.org nicht beeinflußt bzw. gar entfernt werden können! Zwei davon dürften kein Problem für mich darstellen, bei zwei anderen wird aber wohl einiges an Arbeit auf mich zukommen.

 

29.10.2016, 03:07 Uhr:

Das Plugin „NoFollow Free“ ist nun endgültig als Funktion in Calotropis integriert, nur der Link zur original Website des ursprünglichen Plugins bleibt zumindest vorläufig weiterhin. Ich bin nicht der Autor davon, folglich werde ich das auch nicht ändern! Wegen der Übersichtlichkeit des Quelltextes wird die Funktion „NoFollow Free“ jedoch eine eigenständige PHP-Datei bleiben, sonst drehe ich hier noch am Rad. Außerdem ist nun passend zu Calotropis deutsch als Standardsprache eingestellt, weitere Änderungen wird es an dieser Funktion also wahrscheinlich nicht mehr geben!

Weiterhin habe ich noch ein paar Textteile von Calotropis ins Deutsche übersetzt, siehe dazu auch wie immer den oben verlinkten Statusbericht.

Als Standarddesign ist nun „Dark“ voreingestellt, also die von mir verwendete Version. Das läßt sich ja mit einem Klick ändern, ist also nicht weiter problematisch.

Ein Problem gibt es jedoch offensichtlich, da wohl bei WordPress.org der CSS-Editor entfernt wurde! Man muß Calotropis folglich von Hand anpassen, wobei das mit Hilfe des Internet möglich ist. Einige Beispiele gibt es ja bereits im Ordner „css“, an welchen man sich orientieren kann. Hierzu kopiert man einfach die gewünschte CSS-Datei unter einem neuem Namen in den selben Ordner, so daß man ungefährdet daran herumspielen und sein eigenes Design bzw. die Farben dafür einstellen kann.

Nach „NoFollow Free“ wird es wohl keine weiteren neuen Funktionen in Calotropis geben, das Theme ist so schon mächtig genug! Außerdem wird mir sonst der Quelltext zu überfrachtet, da blick ich ja sonst selbst nicht mehr durch. Calotropis kann es ja jetzt schon locker mit kommerziellen Themes aufnehmen, wobei die meisten davon gar nicht diesen Funktionsumfang und die Gestaltungsmöglichkeiten bieten!

Wobei mir gerade der Gedanke kommt, daß ich eventuell die Share-Buttons für Twitter, Facebook u.s.w. durch etwas anderes ersetze. Das schreibe ich mir gleich mal oben in die ToDo-Liste, wobei das wohl längere Zeit benötigen wird. Eventuell werde ich wie in der Liste nun auch ersichtlich einige Funktionen ebenfalls „auslagern“, aber das liegt auf jeden Fall noch in ferner Zukunft!

Nachtrag um 11:54 Uhr:

Die nun neue Funktion „NoFollow Free“ wurde noch einmal an Calotropis angepaßt und kleinere Fehler daran beseitigt, auch sprachliche. Dazu gehört auch, daß es keine Sprachauswahl mehr gibt, wie Calotropis selbst ist nun auch die Funktion nur noch in deutsch!

Weiterhin „sollten“ nun wirklich alle Links außer in der „Twitter Timeline“ (Widget in der Sidebar, das prüfe ich noch nachträglich!) als Standard auf DoFollow stehen, bisher war das nämlich nicht der Fall! Ich konnte das jedoch noch nicht komplett testen, eine entsprechende Meldung wird deshalb folgen.

 

16.10.2016, 08:44 Uhr:

Änderungen in Calotropis 2.0.1:

Schriftgröße für Kommentare endlich repariert, statt „font-size:*.*em;“ wird nun „font-size:*.px;“ verwendet, siehe dazu >hier<. Außerdem habe ich die Linkfarbe in der Sidebar umgestellt, da mir dieses häßliche grün dort ganz und gar nicht gefiel! Zudem wurde der Link hier her zur Seite des Theme im Footer angepaßt, den hatte ich leider vergessen!

„Nofollow Free“ ist nun ein fester Bestandteil von Calotropis, auch wenn ich noch ein paar Änderungen daran vornehmen muß! Es ist also nicht mehr bei den Plugins zu finden, sondern wie von mir gewollt direkt über „Einstellungen“ → „NOFF“ zu erreichen. Alle Links in den Artikeln und Kommentaren sind nun als Standard auf „DoDollow“ eingestellt. Die Beschreibung von Calotropis wurde entsprechend angepaßt.

 

30.04.2015, 23:59 Uhr:

Noch einmal an der Größe der Schrift geschraubt, allerdings nur für das Castle! Außerdem wurden die deutschen Umlaute ä, ö, ü und ß in den Texten durch &auml;, &ouml;, &uuml; und &szlig; ersetzt, das hatte ich an einigen Stellen leider vergessen!

 

29.04.2015, 01:35 Uhr:

Ich habe es nun tatsächlich geschafft, daß die Standardschriftgröße ein vernünftiges Ausmaß hat und man zum Lesen keine Lupe mehr verwenden muß. Dabei tritt allerdings das Phänomen zu Tage, daß nun bei der Eingabe eines Kommentars unterhalb des Kommentarfeldes die Angaben für die benutzbaren Argumente ebenfalls vergrößert dargestellt werden und die Kommentartexte selbst nun riesig sind!

So ganz verstehe ich das jetzt aber nicht, denn laut dieser Tabelle sind die ursprünglichen 1.2em = 19px = 14pt sein. Nun stehen an der gewünschten Stelle (Zeile 62) in der „default.css“ die von mir gewünschten 12pt bzw. 16px, also laut der Tabelle nur noch 1em, was aber irgendwie nicht stimmen kann!

Nach einer entsprechenden Suche durfte ich feststellen, daß es hierfür verschiedene Tabellen gibt. Ich bin da jetzt bei dieser hier geblieben, da gibt es nämlich unterschiedliche Umrechnungsfaktoren. An der benötigten Stelle wird dabei  wohl auf der Basis von 10px gerechnet, so daß im Fall von Calotropis die Umrechnung an dem Punkt 1.6em = 16px = 12pt lautet. Die 1.6em habe ich auch entsprechend eingetragen und verwende sie für diesen Artikel bereits, nach einer entsprechenden Prüfung scheint das auch zu klappen!

Fatal an der ganzen Sache ist allerdings, daß Calotropis über sämtliche *.css-Dateien (18 Stück!) hinweg völlig verschiedene Umrechnungsfaktoren verwendet! Ich mußte da also ständig mit den Werten spielen, damit ich ein vernünftiges Ergebnis bekam. Völlig absurd ist jedoch die Sache mit den Kommentaren, da dort zwar ebenfalls dieser eine Wert von Zeile 62 verwendet wird aber offensichtlich ein anderer Umrechnungsfaktor!

Auf Grund dieser Basis darf ich nun schauen, wie ich das Kommentarfeld wieder auf einen normalen Wert bringe. So kann ich das nämlich nicht lassen, das sieht einfach nur beschissen aus! Die Schriftgröße der HTML-Tags und Attribute bei Kommentaren paßt inzwischen wieder, nur die Kommentare selbst fehlen stimmen noch nicht. Jetzt aber nicht nicht mehr, ist ja immerhin schon wieder mal 01:30 Uhr durch!

Nachtrag um 01:47 Uhr:

Habe den Fehler bei den Kommentaren nun doch sehr schnell beheben können, das ist abhängig vom verwendeten Farbschema, also in der entsprechenden *.css-Datei. Eine entsprechend aktualisierte Version von Calotropis Theme 2 ist auch bereits über den Link unten erhältlich.

Nachtrag II um 18:45 Uhr:

Das Castle verwendet nun die Schriftart „Times“ als Standard, da ich eine serife Schrift für lesbarer halte (siehe weiter oben l und I). Ab hier ist das Chaos nun perfekt, denn Calotropis verwendet hierfür je nach Farbschema entweder die zugehörige CSS oder die Default oder auch beide! Ich muß mir also all diese *.css-Dateien schnappen und umbauen, so daß die passenden Einstellungen immer im der richtigen Datei stehen. Gleiches gilt auch teilweise für die Schriftgröße, ich habe also noch einiges zu tun an Calotropis.

 

23.04.2015, 11:45 Uhr:

Den aktuellen Stand der Übersetzung kann man nun mitverfolgen, ich habe eine entsprechende Text-Datei auf den Server geladen und oben verlinkt. Derzeit sind noch nicht alle vorhandenen Dateien eingetragen, da kommen noch einige! Calotropis hat immerhin 189 Dateien, wobei allerdings auch einige Bilder dabei sind.

Alles übersetze ich sowieso nicht, aber eventuell müßen dort andere Änderungen vorgenommen werden. Ganz blicke ich da noch nicht durch, wie die alle zusammen gehören. Manche Dateien müßen auch für jeden Blog extra geändert werden, wenn der Nutzer besondere Wünsche hat.

Das sind so „Kleinigkeiten“, die ich noch nebenbei erledige. Alles im allen habe ich also einiges zu tun, auch wenn ich das nur als Hobby betreibe. Sollte vielleicht doch mal Geld dafür verlangen, das würde meiner Kasse bestimmt gut tun!

 

22.04.2015, 23:30 Uhr:

Fast alle Texte inklusive dem „Tabbed Sidebar Widget“ auf Deutsch übersetzt und einige interne Fehler behoben. Zum Beispiel konnte man im „Tabbed Sidebar Widget“ keinen benutzerdefinierten Text auswählen, da hat ein „;“ gefehlt und statt blabla stand da blabla!

Leider habe ich noch immer nicht herausgefunden, wo man die Standard-Schriftgröße einstellt. Es gibt zwar in Calotropis selbst die Möglichkeit, daß man die Schriftgröße ändert. Das funktioniert jedoch für alles Mögliche, nur eben nicht für veröffentlichte Artikel und Seiten! Motzgelbsmilie

 

20.04.2015, 14:33 Uhr:

Ich habe mich gestern wegen einigen Meldungen von „Theme Check“ im WordPress.org-Forum gemeldet, da ich daraus irgend wie nicht so richtig schlau wurde. Inzwischen habe ich mich aber wie man dort auch sieht darüber erkundigt und bin (wie man in meiner dortigen Antwort entnehmen kann) zu dem Ergebnis gekommen, daß man diese Meldungen in meinem Fall ignorieren kann!

Besonders Punkt 2. ist absoluter Humbug, da Calotropis die Tags gar nicht verwendet! Selbst aus dem Kommentar in der Datei „style.php“ wurden sie entfernt bzw. auf die neuen und empfohlenen Tags geändert, so daß die alten Tags im kompletten Theme gar nicht mehr zu finden sind.

Punkt 1. ist ebenfalls völliger Blödsinn, da die Sidebar natürlich wie es sich gehört registriert ist. Theme Check meckert hier einen Fehler an, der gar nicht existiert!

Punkt 3. nun ist der absolute Abschuß, denn wie im erwähnten Forum geschrieben anscheinend wp_title von Calotropis korrekt verwendet!Motzrotsmilie

Öhm… Ich arbeite ja während ich hier schreibe auch an den entsprechenden Meldungen und nun ergab sich gerade folgendes:

Theme Check hat mir diese Meldung angezeigt:

RECOMMENDED: Screenshot size should be 880×660, to account for HiDPI displays. Any 4:3 image size is acceptable, but 880×660 is preferred.

Nun habe ich den Screenshot entsprechend skaliert und hochgeladen mit dem Ergebnis, daß nicht nur diese Meldung verschwunden ist, sondern merkwürdiger Weise auch die Warnung von Punkt 2! Tja, so kann es gehen. Wieder ein Fehler weniger. Vielleicht bekomme ich die letzten beiden REQUIRED:“ ja auch noch weg, schau mer mal!

Nun gilt es noch, daß ich die ganzen Empfehlungen und Infos von Theme Check durchgehe. Das ist jedoch sehr schnell geschehen, da mich einiges davon gar nichts angeht. Ein Beispiel für eine Empfehlung dazu:

RECOMMENDED: Text domain problems in search.php. You have not included a text domain!

Line 10: printf( __( ‚Search Results for: %s‘ ), “ . get_search_query() . “;

Diese „Textdomains“ sind dann sinnvoll, wenn man sein Plugin/Theme internationalisieren also mehrsprachig gestalten möchte. Anders wie bei dem von mir ebenfalls übernommenem SeaMonkey/Thunderbird Add-on clamdrib LIN (siehe oben) habe ich das bei Calotropis jedoch nicht vor, das wäre mir dann doch entschieden zuviel Arbeit! Diese Empfehlung gilt für folgende 6 Dateien:

  • comments.php
  • search.php
  • includes/common.php
  • includes/layout.php
  • includes/widget.php
  • includes/wp-pagenavi.php

 Da ich das Theme zur freien Verfügung stelle sei es jedem selbst überlassen, wenn er sich diese Arbeit machen möchte.

Calotropis Theme 2 ist also eigentlich nun soweit von Fehlern befreit, daß man es ohne große Probleme in einer produktiven Umgebung verwenden kann. Es fehlen nur noch die ganzen Übersetzungen auf Deutsch, eine englischsprachige Version wird es dann nicht mehr geben! Wer eine andere Sprache möchte, der darf sich die Arbeit selber machen.

 

Grüße aus dem Konstruktionsbüro von TmoWizard’s Castle zu Augsburg

Y gwir yn erbyn Y byd!

Mike, TmoWizard Zaubersmilie

CC BY-NC-SA 4.0 TmoWizard’s WordPress Calotropis Theme 2 von TmoWizard ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Über TmoWizard

Ich blogge hier aus Spaß am Schreiben über verschiedene Themen, wobei es auf meinem Castle kein Hauptthema gibt. Es kommt immer darauf an, was denn so gerade Sache ist. Nebenbei läuft hier die Rockantenne dazu, denn bekanntlich geht ja mit Musik alles besser! ;-) Ansonsten lese ich gerne irgendwelche Romane, wobei hier neben Fantasy und Horror auch Science-Fiction, Krimis und Western nicht fehlen dürfen! Ach ja: Trotz meinem Alter lese ich immer wieder Asterix, wobei mir leider ein Album fehlt. Alles weiter über mich kann man hier im Internet finden ... naja, zumindest ein bißchen was. Ein Magier wird niemals alle seine Geheimnisse preisgeben, geht ja mal gar nicht! :-D

4 Kommentare zum Artikel

  • Paulchen P. (32 Kommentare) sagt:
    Hallöchen Mike!

    Das finde ich echt klasse, daß Du Calotropis weiter leben läßt. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie man so etwas eigentlich ohne entsprechende Kenntnisse bewerkstelligen kann! Wie dir ja bekannt ist habe ich damit wenig am Hut, aber wenigstens mit SeaMonkey komme ich dank deiner Tutorials immer besser zurecht. Allerdings kenne ich mich damit immer noch nicht so gut aus wie mit Opera, aber es wird besser.

    Danke auch dafür, daß Du das mit meinem Blog geschafft hast! Ich hab hier in Pehuajó derzeit zwar nur meine Schüssel auf dem Hilux, aber immerhin besser wie nichts. Wenn ich wieder Zuhause in Augsburg bin, dann spendier ich dir was!

    Viele Grüße nun aus Argentinien

    Das Panterchen Paul

    • TmoWizard (829 Kommentare) sagt:

      Hi Paulchen!

      Ich danke dir für das Lob, sowas geht runter wie Öl! Die entsprechenden Fehler habe ich inzwischen auch direkt auf deinem Blog behoben, deine „kleine Welt“ ist also bereits auf dem neuesten Stand.

      Übrigens gefällt mir, wie Du dein Blog hergerichtet hast. Mein Stil ist das zwar nicht, aber es paßt einfach zu dir.

      Das mit SeaMonkey wird schon noch, auch wenn es bei denen offensichtlich Probleme gibt. Eigentlich sollte nämlich bereits Version 1.34 existieren, aber es gibt davon noch nicht einmal eine Beta! :-O

      Viel Spaß wünsche ich dir noch in Argentinien

      Mike, TmoWizard

  • Julius (5 Kommentare) sagt:
    Vier Anmerkungen:

    1. Du solltest die Einschränkung „Bitte denkt dabei auch daran, daß eine kommerzielle Nutzung von Calotropis Theme 2 unerwünscht und auch nicht erlaubt ist!“ entfernen, da sie nicht mit der GNU GPL kompatibel ist, unter der das Ausgangstheme steht und damit auch dein Fork.
    2. Deine zum Download angebotene ZIP-Datei lässt sich bei mir erst öffnen, wenn ich die Dateiendung auf .tar.gz ändere.
    3. Deutsche Umlaute müssen in HTML nicht mehr zwangsläufig maskiert werden. Früher, als HTML-Dokumente noch in ASCII gespeichert wurden, konnten Umlaute nicht direkt eingegeben werden und da brauchte man &uuml; und Konsorten. Heutzutage setzt fast alles auf UTF-8 (basierend auf Unicode) und man hat damit keine Probleme mehr. Falls Umlaute zu Problemen führen, solltest du lieber die Zeichenkodierung richtig setzen (Browser fallen ohne Angaben auf ASCII zurück) bzw. auf UTF-8 umstellen (erspart eine Menge Ärger).
    4. Ungeordnete Listen sehen in Calotropis seltsam aus, diese Blöcke würde ich entfernen und einfach ein Aufzählungszeichen einsetzen (im Prinzip das Default-Verhalten der Browser).
    • TmoWizard (829 Kommentare) sagt:

      Hallo Julius,

      verzeih mir bitte die verspätete Antwort! Näheres dazu findest Du u. A. >hier<. Nun zu deinem Kommentar, Zitat:

      Du solltest die Einschränkung „Bitte denkt dabei auch daran, daß eine kommerzielle Nutzung von Calotropis Theme 2 unerwünscht und auch nicht erlaubt ist!“ entfernen, da sie nicht mit der GNU GPL kompatibel ist, unter der das Ausgangstheme steht und damit auch dein Fork.

      Falsch, und zwar komplett! Man kann jederzeit die Lizenz wechseln, was ich auch gemacht habe. Außerdem solltest Du beachten, wie alt das Theme inzwischen ist. Es war von vorne herein nur einsprachig, somit ist es für den kommerziellen Gebrauch (ursprünglich nur englisch) nicht zu gebrauchen! Damit ist auch die neue Lizenz angebracht, alles andere wäre absoluter Unfug.

      Außerdem habe ich eindeutig erwähnt, daß das nur für das Theme selbst gilt, nich aber für einige Funktionen davon. Meine Pflicht habe ich somit erledigt, wer Calotropis mehrsprachig haben möchte, der möge doch bitte die immer noch auf verschiedenen Quellen vorhandene Version 1.5.2 verwenden!

      Deine zum Download angebotene ZIP-Datei lässt sich bei mir erst öffnen, wenn ich die Dateiendung auf .tar.gz ändere.

      Dann solltest Du eventuell dein System überprüfen! Egal ob Windows von XP SP2 bis Windows 10 oder eben wie bei meinem Rechner Kubuntu 14.04 LTS, kein Rechner hat damit ein Problem.

      Deutsche Umlaute müssen in HTML nicht mehr zwangsläufig maskiert werden. Früher, als HTML-Dokumente noch in ASCII gespeichert wurden, konnten Umlaute nicht direkt eingegeben werden und da brauchte man &uuml; und Konsorten. Heutzutage setzt fast alles auf UTF-8 (basierend auf Unicode) und man hat damit keine Probleme mehr. Falls Umlaute zu Problemen führen, solltest du lieber die Zeichenkodierung richtig setzen (Browser fallen ohne Angaben auf ASCII zurück) bzw. auf UTF-8 umstellen (erspart eine Menge Ärger).

      Calotropis ist leider sehr alt, eine entsprechende Änderung bräuchte wohl noch einiges an Arbeit! Ich mach das jedoch nur privat und sehe daher nicht ein, warum ich mir diese Arbeit aufhalsen sollte. Calotropis ist trotz einem wirklich immensen Funktionsumfang gegenüber „modernen“ Themes mit seinen ~1,5 MB wirklich klein und ich sehe auch nicht ein, warum ich das Theme unnötig aufblähen sollte. Damit komme ich auch zum nächsten und letzten Punkt:

      Ungeordnete Listen sehen in Calotropis seltsam aus, diese Blöcke würde ich entfernen und einfach ein Aufzählungszeichen einsetzen (im Prinzip das Default-Verhalten der Browser).

      Schlechter Scherz, oder? Egal welches Betriebssystem oder welcher Browser, es gibt zwischen den Listen keinen Unterschied! Ich gebe dir hier echt den Rat, daß Du mal dein System genauer untersuchst!

      Ich kann ja durch meinen Bekannten- und Verwandtenkreis mein Castle unter wirklich sehr unterschiedlichen Bedingungen prüfen, aber solch einen Unfug habe ich wirklich noch nie gehört!

      Ich frage mich hier echt gerade, woher Du dieses Unwissen hast, welches Du hier verbreiten möchtest und war sogar am Überlegen, ob ich diesen Blödsinn überhaupt freischalten soll!

      Mein Castle existiert nun seit über 11 Jahren und meine Artikel sind immer sehr gut recherchiert, das bin ich meinem Ruf schuldig.  Du solltest dir für deine Behauptungen echt eine gute Erklärung mit entsprechenden Beweisen (Links) einfallen lassen, denn so wie dieser Kommentar… ne, da machst Du dich nur lächerlich!

       

      Grüße nun aus Augsburg,

      Mike, TmoWizard

4 Trackbacks / Pingbacks für den Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hier sind auch Kommentarlinks nofollow frei!

Dieses Blog ist NOFOLLOW-frei!